Kraichtal hilft - begleiten, unterstützen, fördern

Auf der Flucht
Aktuelles
Kraichtaler Veranstaltungsreihe zum Thema ‚Nachhaltige Entwicklung‘

Das depot 25 ist dabei!

Im September 2015 haben bei einem historischen UNO-Gipfel in New York 193 Länder „Die Agenda 2030“ formuliert, um Milliarden von Menschen in EINERWELT und unserem Planeten eine bessere Zukunft zu bieten.

Das Kernstück der Agenda sind die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs, Sustainable Development Goals). Diese berücksichtigen alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit - Soziales, Umwelt, Wirtschaft - und sind in Übereinstimmung mit den Menschenrechten entwickelt worden.

Die fünf Kernbotschaften – Mensch, Planet, Wohlstand, Frieden, Partnerschaft - verdeutlichen die Arbeitsschwerpunkte der Agenda. Alle 193 unterzeichnenden Länder sowie alle Menschen sind zum Handeln aufgerufen bis 2030 die Armut zu beenden, Ungleichheiten zu thematisieren und den Klimawandel zu bekämpfen.

SDGs - Sustainable Development Goals

70 Jahre Menschenrechte - Fit 4 Agenda 2030

... ist der Titel der Veranstaltungsreihe, die im September in Kraichtal startet. Schwerpunktmäßig geht es um das vierte der 17 Ziele, welches sicherstellen soll, dass alle Menschen Zugang zu hochwertiger Bildung und Gelegenheit zu lebenslangem Lernen haben. Thema der Kraichtaler Veranstaltungen ist hierbei die Bildungs- und Informationsarbeit über unser Konsumverhalten.

 Das depot 25 trägt mit seiner Arbeit zu nachhaltigem Konsum bei. Weitergeben statt Wegwerfen - diesen Gedanken tragen sicher die vielen Menschen in sich, die Woche für Woche Körbe, Kisten und Säcke mit ausrangierter Kleidung spenden, damit sie weiterer Verwendung zugeführt werden kann.

 Und auch die Menschen, die ins depot 25 kommen, um zu ‚shoppen’ tragen zur Nachhaltigkeit bei, indem sie Secondhandkleidung tragen statt neue Ware zu kaufen, die unter Einsatz riesiger Ressourcen produziert und um die Welt gefahren wird.

 Und schließlich werden die Spendengelder, die durch die Abgabe der Waren erzielt werden, dem Verein Kraichtal hilft zur Verfügung gestellt, der damit u.a. Bildungsprojekte in Kraichtal unterstützt.

Das depot 25-Team freut sich, an dieser richtungsweisenden Veranstaltungsreihe teilzunehmen:

  • Am 16. September ist das depot 25 mit Secondhandkleidung für Kinder auf der Menzinger Kerwe im Bereich der ‚Menschenrechtsmeile‘ vertreten.
  • Am 13. Oktober feiert das depot 25 sein 3-jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür im Rahmen der Veranstaltung ‚Fair Trade & Fair Fashion in Menzingen‘.

 Die depot 25-Mitarbeiterinnen sehen gespannt einem ereignisreichen, lebendigen Herbst im Zeichen der Menschenrechte und der nachhaltigen Entwicklung entgegen und danken der Stadt Kraichtal für ihr tolles Engagement zu diesen Themen.

depot 25 zieht an!

Plakataktion mit Mitarbeiterinnen der Stadt

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe ‚70 Jahre Menschenrechte – Fit 4 Agenda 2030’ startet das depot 25 eine Plakataktion unter dem Titel ‚depot 25 zieht an’.

Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung hatten sich bereit erklärt, sich im depot 25 ein Outfit zusammenzustellen und an dem Fotoshooting für das Plakat teilzunehmen. Mit viel Spaß wurde an einem Nachmittag im depot 25 gestöbert, anprobiert und ausgesucht, um anschließend in einem vom Fotografen Sajad Roma kreativ arrangierten und augeleuchteten Set Aufnahmen zu machen.

Gezeigt werden soll mit der Aktion, dass das depot 25 für jeden Gelegenheit bietet, hochwertige Secondhand-Kleidung zu erstehen und damit nachhaltig zu handeln. Im Gegensatz zu Firsthand-Mode, die unter hohem Ressourceneinsatz produziert und um die Welt gefahren wird, kann man durch den Kauf von Secondhand-Kleidung dazu beitragen, den Verschleiß von Rohstoffen zu verlangsamen.

Darüber hinaus kommen die so erzielten Spendengelder voll und ganz dem Verein ‚Kraichtal hilft’ zugute, der damit u.a. Bildungsprojekte in Kraichtal unterstützt.


Besuch im depot 25

Andrea Schwarz auf Sommertour

Andrea Schwarz, Grüne Abgeordnete für den Wahlkreis Bretten im Landtag, nutzt auf einer zweiwöchigen Sommertour die Parlamentsferien um vor Ort präsent zu sein, Bürgerkontakte zu ermöglichen und sich Projekte und Einrichtungen im Lande anzuschauen.

Am 3. August schaute sie auch im depot 25 vorbei und zeigte sich begeistert von Ideen und Angeboten, des depot 25. Auf Ihrer Facebookseite schreibt sie: „ Toll, was dank 
ehrenamtlicher Arbeit und Kleider- und Spielzeugspenden hier angeboten werden kann! Als großer Fan von Second-Hand-Kleidung, ich trage selbst überwiegend Kleider aus zweiter Hand, musste ich natürlich gleich das Stöbern beginnen…Kreislaufwirtschaft statt Wegwerfgesellschaft - nach diesem Motto wollen die Ehrenamtlichen vom Depot 25 in Kraichtal-Menzingen ein Bewusstsein dafür schaffen, dass Kleidung bis zum Ende ihrer Lebensdauer getragen wird.“

Die depot 25-Mitarbeiterinnen freuten sich sehr über das Interesse, welches Ihrer Arbeit entgegen gebracht wurde. Auf einem Rundgang durch die Räumlichkeiten war reichlich Gelegenheit, ihre Arbeit, ihre Vorstellungen, Ideen und Anliegen zu präsentieren.

Gleichzeitig galt: ‚Business as usual‘… Es herrschte ein reges Kommen und Gehen. Jung und Alt stöberte in den angebotenen Kleidern, Autos fuhren vor und Kartons und Säcke wurden ausgeladen… Besonderer Dank gilt einer Syrischen Unterstützerin, die den Vormittag durch leckeres Gebäck bereicherte.

auf Ihrer Homepage berichtet Andrea Schwarz ausführlich über Ihre Eindrücke: Hier zu lesen!


Aus dem Vereinsgeschehen

Die neuesten Berichte

Alle Berichte
Bellettspektakel

Picknick am See

Schon zum dritten Mal veranstaltete die Patenschaftsgruppe des Vereins ein Picknick am Hardtsee in Ubstadt. „Das Picknick“ ist inzwischen zur konstanten Größe geworden auf das sich alle freuen.

Weiterlesen …

Waldprojekt

Wald-Projekt

Drei Tage Wald und Natur erfahren durften Schülerinnen und Schüler der Mönchswaldschule.
Kraichtal hilft e.V. freut sich, dieses gelungene Projekt finanziell unterstützt zu haben.

Weiterlesen …

Die Initiativen des Vereins

Spracherwerb

Von der ersten Stunde an arbeitet eine große Gruppe von Menschen daran, Hilfen beim Spracherwerb zu bieten. Es arbeiten in dieser Gruppe sowohl Laien als auch Profis, junge und ältere Menschen, die Freude daran haben, ihre Muttersprache an andere weiterzugeben.

Kinderbetreuung

Besonders die Kinder brauchen unseren Schutz und unsere Hilfe, damit ihre Integration in unsere Gesellschaft gelingen kann. Neben schulischer Unterstützung und Betreuung in der GU mit malen, basteln und spielen, stehen Ausflüge, Workshops und Integration in örtliche Gruppen und Vereine auf dem Programm.

depot 25

Das depot 25 versteht sich als Spendenbörse. Sachspenden werden hier sortiert, präsentiert und gegen eine Geldspende an jeden - ob arm oder reich - abgegeben. Kleidung, Schuhe, Spielzeug, Schulranzen, Taschen, Koffer und vieles mehr findet sich in dem ehemaligen Getränkemarkt im Stadteil Menzingen

Cafè International

Begegnungen zwischen Deutschen und Asylsuchenden ermöglicht das Café International jeden Sonntagnachmittag in Münzesheim im CVJM Jugendhaus. Hier kann man sich ungezwungen treffen und kennenlernen. Gespräche, Spiele und Spaß haben stehen dabei im Vordergrund. Ehrenamtliche Mitarbeiter begleiten den Nachmittag.

Patenschaften

Die Mitarbeiterin der Gruppe vermittelt Kontakte zu geeigneten Asylbewerbern - Einzelpersonen wie auch Familien. Wie eine Patenschaft im Einzelnen aussehen kann, hängt von den Wünschen und Vorstellungen der jeweils Beteiligten ab. Das kann von gelegentlichen Besuchen, bis zur Unterstützung bei Behördengängen oder die Gestaltung von Freizeitaktivitäten gehen.

Helferkreis Menzingen

In Menzingen hat sich ein Kreis von Helfern gebildet, die sowohl Flüchtlinge in der AU Menzingen als auch diejenigen betreuen, die in Menzingen bereits eigene Wohnungen bezogen haben.