Hilfen beim Spracherwerb


Großes Engagement der ehrenamtichen Sprachlehrer

Von der ersten Stunde an, fand sich eine große Gruppe von Menschen bereit, beim Spracherwerb zu helfen. In den ersten beiden Jahren fanden hauptsächlich Deutschkurse für die Bewohner der GUs statt.

Mit Auflösung der GUs und Aufnahme von Geflüchteten in AUs und Wohnungen wandelten sich auch die Aufgaben der ehrenamtlichen Deutschlehrer, die nun dezentraler, z.B. in den AUs mit Einzelnen oder in Kleinstgruppen arbeiten. In diesem Zusammenhang ändert sich die Rolle der Lehrer immer mehr in Richtung einer patenschaftlichen Betreuung ihrer Schützlinge.

Auch sind ehrenamtliche Lehrer verstärkt in den Schulen engagiert. Z.B. unterrichtsbegleitend in der VKL-Klasse in Unteröwisheim als auch in Oberöwisheim. Auch in der Hausaufgabenbetreuung hat sich ein neues Aufgabenfeld gefunden.

Frau Römpert, Oberacker

Kontakt
Telefon: 07250 / 92314
E-Mail: